startseite

kochblog new

kochlexikon

kochforum


vorspeisen

salate

hauptspeisen

desserts

gebäck

getränke

saucen&dips

snacks

anlässe

andere


>> advent

zufall

links

wissenswertes

rezept einsenden

impressum



Natursaures Roggenbrot mit Kakao

Benötigt:
  480ml kühles Wasser  1EL (Schwarz-)Kümmel  Instant-Kaffee
   1EL Kakaopulver  Zuckerkulör  2½TL Salz
   165g grobes Roggenmehl  500g Weizenmehl Type 550  125g Weizenmehl Type 550
   300g Roggensauerteig
 

So wird's gemacht:
Diese Brot braucht 3 Tage zum Zubereiten.
Tag 1:
Den Sauerteig mit Weizenmehl zu einem festen,
glatten Teigball verkneten und eventuell noch einige Tropfen Wasser zugeben.
Den Teig nun in eine Schüssel geben und mit Klarsichtfolie
abgedeckt 3-4 Stunden bei Zimmertemperatur stehen lassen.
Wenn der Teig aufgeht über Nacht in den Kühlschrank stellen.
Tag 2:
Den Teig am zweiten Tag aus dem Kühlschrank nehmen
und in kleine Stücke teilen. Abgedeckt bei
Raumtemperatur ca. 1 Stunde stehen lassen.
Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel der Küchenmaschine geben
und auf kleiner Stufe 1 Minute vermischen, dann auf
mittlerer Stufe 8 Minuten durchkneten lassen.
Der Teig sollte eine innere Temperatur von 25-26°C haben und weich,
aber nicht klebrig und vor allem gut dehnbar sein.
Den Teig nun wieder in eine Schüssel geben
und nochmals abgedeckt rund 3 Stunden bei Zimmertemperatur stehen lassen,
bis er beginnt zu gehen. Nun den Teig in 2 Hälften teilen
und zu Kugeln formen. Diese abgedeckt 4 Minuten ruhen lassen
und dann zu Laiben formen.
Den Teig mit der "Naht" nach oben in bemehlte Brotkörbe legen.
Die Körbe in Plastiktüten stecken
und bei Raumtemperatur nochmals etwa 3-4 Stunden gehen lassen.
Der Teig sollte dann ungefähr das 1½ fache an Volumen haben.
Die Körbe über Nacht in den Kühlschrank stellen.
Tag 3 (Morgens):
Den Teig gut eine Stunde vor dem Backen aus dem Kühlschrank nehmen
und den Backofen mit dem Brotbackstein auf dem
mittleren Rost auf 250°C vorheizen. Den Brotschieber mit Griess bestreuen
und ein Brot vorsichtig daraufstürzen.
Mit einer scharfen Klinge leicht einschneiden,
in den Ofen einschießen und mit dem zweiten Laib das selbe nocheinmal.
1 Tasse Wasser in den Ofen schütten und in den nächsten 5 Minuten
noch zweimal Wasser dazuspritzen. Dann die Temperatur auf 230°C herabdrehen.
Den Laib je nach Form und Größe etwa 30 Minuten backen
(die Unterseite sollte bei darauf klopfen hohl klingen.)
Das Brot dann noch knappe 10 Minuten im ausgeschalteten Ofen stehen lassen,
bis die Farbe dunkelbraun ist.
Die Brote auf einem Rost gut abkühlen lassen, bevor man sie schneidet.

Statistik:
online seit: 09.02.2007
Zugriffe: 3476
gedruckt:
(seit 12.2007)
1183
verschickt:
(seit 01.2008)
Bewertung:3 Sterne
3 Sterne
380 Stimmen
Bewertung abgeben:




Hinweis | Gästebuch | Rezept einsenden | Newsletter | Gewinnspiel | Kochbuch | Kochblog
---------------------------------------------



Fragen/Anregungen/Kritik?:
Schreiben Sie einen Beitrag in das Kochforum!

ACHTUNG:
Häufige Fehlerquelle ist das Verwenden von ' oder ". Bitte lassen Sie diese Zeichen einfach weg, ich werde Sie beim Korrektur-lesen händisch wieder hinzufügen.

(Nick-)Name
E-Mail-Adresse
Betreff
Eintrag
(HTML-Tags erlaubt)
"<br>"; "<u></u>";
"<b></b>"; "<i></i>"
Rezepte-ID 532
gegen spam:
hier bitte "" eingeben:

Zur Forumsübersicht




DataBees - Outsourcing Made Easy!